Seite 1 von 1

Wellenkollabierung

Verfasst: 12. Mai 2008 - 17:15
von Alive
Hallo,

was passiert bei dem kollabiert einer Welle und wie weit kollabiert die Welle?

Also wenn die Welle in die Quanten/Photonen "zerfällt", wie viel der Welle wird dann „umgewandelt“?
Alles?
Nur der beobachtete Teil? Doch wenn es so wäre, woher weiß das Quantum bis wo gemessen wird?
Nur wenn die Welle kollabiert und sich Teilchen „bilden“, müssten diese Teilchen ja eigentlich auch mit der restl. Welle Wechselwirken und so müsste sich die gesamte[!] Welle umwandeln!? Also alles, doch das geht ja nicht.

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen.

MfG
Alive

Verfasst: 05. Jul 2008 - 16:56
von Gast
Hallo.
Ich denke deine Vorstellung von dem Thema ist noch etwas fehlerhaft.
Es gibt quasi keine durchgängige Welle, die dann in einzelne Photonen zerfällt.
Die Welle selber liegt in sogenannten "Wellenpaketen" vor.
Diese interferieren dann sowohl mit sich selber als auch mit anderen Wellenpaketen.
Bei einer Messung wird diesem Übergangszustand der Interferenz einfach ein explizierter Wert zugewiesen.
Aber jeweils nur dem gemessenden Teilchen (zB einem Elektron) mit dem Wellenpaket mit der Länge seiner DeBroglie Wellenlänge.

Klartext: Welle und Quant ist eigentlich das gleiche.
Es ist in einer Überlagerung aus allen möglichen Zuständen, bis die Wellenfkt kollabiert - dann hat es einen festen Wert.

Hoffe das konnte dir wenigstens etwas helfen.
Quantenmechanik zu begreifen ist aber gar nicht soo leicht ;)

grüße,
Densch