Schwarze Löcher

Alles rund um die winzigen Teilchen aus denen alles besteht.
Cygnus X-1

Schwarze Löcher

Beitrag von Cygnus X-1 » 29. Aug 2008 - 15:37

Ich bin zwar kein Kind mehr hätte aber eine wichtige Frage die mich sehr beschäftigt da ich eine Arbeit über Schwarze Löcher schreibe.
Soweit ich das in S. Hawkings Buch richtig verstanden habe, sind Schwarze Löcher "gestorbene Sterne" die sich, da sie den Chandrasekhar-Grenzwert überschritten haben, "zusammenziehen".
Jetzt meine Frage : Wenn dies passiert ist, bleibt in der Mitte stark verdichtete Materie zurück. Wie sollte man dann dort hindurchreisen können ? Man würde, wenn die Anziehung einen nicht auseinanderreissen sollte, doch einfach gegen Materie stossen !?
Gruss Cygnus X-1

Cygnus X-1

Re: Schwarze Löcher

Beitrag von Cygnus X-1 » 29. Aug 2008 - 15:47

Cygnus X-1 hat geschrieben:Ich bin zwar kein Kind mehr hätte aber eine wichtige Frage die mich sehr beschäftigt da ich eine Arbeit über Schwarze Löcher schreibe.
Soweit ich das in S. Hawkings Buch richtig verstanden habe, sind Schwarze Löcher "gestorbene Sterne" die sich, da sie den Chandrasekhar-Grenzwert überschritten haben, "zusammenziehen".
Jetzt meine Frage : Wenn dies passiert ist, bleibt in der Mitte stark verdichtete Materie zurück. Wie sollte man dann dort hindurchreisen können ? Man würde, wenn die Anziehung einen nicht auseinanderreissen sollte, doch einfach gegen Materie stossen !?
Gruss Cygnus X-1
oh Entschuldigung falsches Forum ich habe Astrophysik gelesen =)
habe es jetzt ins richtige Forum gepostet
Gruss

Grins

Re: Schwarze Löcher

Beitrag von Grins » 31. Jan 2009 - 22:02

Cygnus X-1 hat geschrieben:
Cygnus X-1 hat geschrieben:Ich bin zwar kein Kind mehr hätte aber eine wichtige Frage die mich sehr beschäftigt da ich eine Arbeit über Schwarze Löcher schreibe.
Soweit ich das in S. Hawkings Buch richtig verstanden habe, sind Schwarze Löcher "gestorbene Sterne" die sich, da sie den Chandrasekhar-Grenzwert überschritten haben, "zusammenziehen".
Jetzt meine Frage : Wenn dies passiert ist, bleibt in der Mitte stark verdichtete Materie zurück. Wie sollte man dann dort hindurchreisen können ? Man würde, wenn die Anziehung einen nicht auseinanderreissen sollte, doch einfach gegen Materie stossen !?
Gruss Cygnus X-1
Meinst du das Buch "Der geheimeSchlüssel zum Universum"´?
Ich habe es auch gelesen. Ich glaube das man nicht da durch reisen Kann, und das nur ein geck von dien Filmmachern ist. :idea:

Arkascha

Wurmlöcher und Schwarze Löcher

Beitrag von Arkascha » 08. Mai 2009 - 13:51

Star Trek - Science vs. Fiction 1 - Harald Lesch bei SciFi
Thema: Impuls- und Warpantrieb
http://www.youtube.com/watch?v=jZizMF5nEVM

Star Trek - Science vs. Fiction 2 - Harald Lesch bei SciFi
Thema: Wurmlöcher und Schwarze Löcher
http://www.youtube.com/watch?v=3QXzFpcjqwQ

Lesch bei "Alpha Centauri":
http://www.br-online.de/br-alpha/alpha- ... /index.xml

ufuk1994

Re: Schwarze Löcher

Beitrag von ufuk1994 » 17. Sep 2009 - 21:44

also durch schwarze löscher kann man nicht reisen :D, man würde sich in all seine atome "auflösen" und nahe der lichtgeschwindigkeit in die extrem gekrümmte raumzeit hineinfallen wo alle naturgesetze abgeschaltet sind. die zeit bleibt dort stehen. ich habe mich nicht näher damit beschäftigt aber da information nicht "verschwinden" kann und krümmung der raumzeit nur durch masse verursacht wird (bei einem schwarzen loch mittlerer größe sind es 1000 sonnen-massen mit einem durchmesser von nur 10.000 km. zum vergleich, die sonne hat einen durchmesser von 1.391.400 km), glaube ich dass man dort auf masse treffen würde. naja eigentlich bin ich mir der sicher ;)

l-haber

Re: Schwarze Löcher

Beitrag von l-haber » 18. Sep 2009 - 11:23

Hi,
die Masse, die im zentrum eines schwarzen Loches anzutreffen ist, hat einen eigenen Aggregatzustand.
Fest - Flüssig - Gas - Plasma - Bose/Einstein-Kondensat
CU
Stef

Antworten