Berufswunsch Jäger

Plauderecke für Eltern, Lehrerinnen und Lehrer, Studentinnen und Studenten und alle Interessierte
Leni
Beiträge: 138
Registriert: 21. Mär 2018 - 14:04

Berufswunsch Jäger

Beitrag von Leni » 06. Jun 2018 - 10:30

Hallo, mein Cousin möchte gerne nach seinem Schulabschluss Jäger werden. Unser Opa war ebenfalls Jäger. Mein Cousin war schon immer davon begeistert. Kennt sich vielleicht jemand zufällig mit den Gesetzen ein wenig aus ?
Man benötigt ja diesen Jagdschein ( https://www.bussgeldkatalog.net/waffeng ... echt-jagd/ ) , um diesen Beruf auszuüben. Da mein Cousin aber ja gerade mal 16 ist, weiß ich gar nicht, ob er das überhaupt jetzt schon erlernen kann. Muss man da nicht mindestens 18 sein?
Schließlich arbeiten die ja mit Waffen. Woanders habe ich gesehen, dass man ja auch einen Jugendwaffenschein ab 16 jahren machen kann ?
Weiß jemand zufällig weiter ?
Oder hätte jemand eine Idee, welchen Beruf er erlernen könnte als Überbrückung bis er 18 ist, wenn man da den Beruf erst erlernen kann ?

mami75
Beiträge: 103
Registriert: 20. Apr 2018 - 11:00

Re: Berufswunsch Jäger

Beitrag von mami75 » 07. Jun 2018 - 11:09

Ich hoffe man kann einen Waffenschein erst mit 18 machen o.o

Lineaa.95
Beiträge: 106
Registriert: 15. Mai 2018 - 10:19

Re: Berufswunsch Jäger

Beitrag von Lineaa.95 » 19. Jun 2018 - 10:33

Wie können wir denn Waffenschein beantragen? :?:

mami75
Beiträge: 103
Registriert: 20. Apr 2018 - 11:00

Re: Berufswunsch Jäger

Beitrag von mami75 » 22. Jun 2018 - 7:57

Ist ne gute Frage. Einfach mal online schauen. Da findet ihr sicher einen Ansprechpartner in eurer Stadt :)

Saand
Beiträge: 63
Registriert: 05. Apr 2018 - 10:10

Re: Berufswunsch Jäger

Beitrag von Saand » 30. Okt 2018 - 11:08

Gott, das wäre mein Alptraum...

Quadrat
Beiträge: 196
Registriert: 01. Jun 2010 - 18:37

Re: Berufswunsch Jäger

Beitrag von Quadrat » 30. Okt 2018 - 19:29

Einen Waffenschein brauchen Jäger nicht.
SIe brauchen eine Waffenbesitzkarte.
Sportschützen können eine großkalibrige Waffe erst ab 21 Jahren (und bis 25 Jahren auch nur mit einer MPU) erwerben und ich kann mir nicht vorstellen, dass das bei Jägern anders ist. Und ich weiß nicht, wie weit ein Berufsjäger mit Kleinkaliber kommt. Man kann ja nicht nur von Mäusejagd leben. Kleinkaliber kann man auch nur ab 18 erwerben.

Saand
Beiträge: 63
Registriert: 05. Apr 2018 - 10:10

Re: Berufswunsch Jäger

Beitrag von Saand » 15. Apr 2019 - 9:23

Hallo,

Ein interessanter Berufswunsch auf jeden Fall. Wie ist die Geschichte denn letzten Endes ausgegangen? Würde mich mal interessieren. Und ist dein Cousin schon in einem Schützenverein, oder hat er schon Erfahrung im jagen sammeln können? Bevor man einen Beruf ergreift, sollte man die Tätigkeit ja wenigstens mal ausprobiert haben...

Aber worauf ich eigentlich hinaus will, wir haben auch ein paar Jäger in der Familie, aber die machen das Ganze eher als Hobby und haben noch einen anderen Beruf nebenbei. Falls dein Cousin nun wirklich den Beruf als Jäger ergreift, dann könntest du ihm zum Einstieg ja eine Freude machen. Meinen Onkel, der wie gesagt auch Jagen geht, haben wir zu seinem Geburtstag Outdoor Klamotten geschenkt, die er für sein Hobby gut gebrauchen kann. Zum Einstand könntest du deinem Cousin ja auch sowas schenken, kannst ja mal hier schauen. Die haben super robuste Kleidung für wenig Geld. Dein Cousin würde sich bestimmt über ein Geschenk zum Berufseinstieg freuen.

Wenn das Ganze wirklich sein Traum ist und man wirklich erst mit 18, oder sogar später, den Beruf ergreifen kann, dann würde ich an seiner Stelle warten und sogar vorher vielleicht was anderes ausprobieren. Wenn er sich gerne handwerklich betätigt bzw. einfach keinen Bürojob haben möchte, dann kann er ja mal in einem handwerklichen Betrieb ein Praktikum machen.. Vielleicht gefällt ihm das ja auch.

LG!

AlbertEinschwein
Beiträge: 62
Registriert: 27. Mär 2019 - 14:51

Re: Berufswunsch Jäger

Beitrag von AlbertEinschwein » 15. Apr 2019 - 10:58

Mit 16 wird er zunächst den Jugendjagdschein ausgehändigt bekommen. Solange er nicht volljährig ist, muss er deswegen stets in Begeltung eines Erziehungsberechtigten. Dieser muss sogar schriftlich festgehalten werden. Ab 18 kann er dann den Jugendjagdschein umschreiben lassen.
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche ***, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Antworten