Erneuerbare Energien Stromspeicherung

Die E-Lehre beschäftigt sich mit bewegten Ladungen wie Strom
Tomatom
Beiträge: 1
Registriert: 16. Mai 2018 - 8:35

Erneuerbare Energien Stromspeicherung

Beitrag von Tomatom » 16. Mai 2018 - 8:49

Das Problem mit den Erneuerbaren Energien ist ja dass es (noch) keine zuverlässige Methode gibt den Strom zu speichern. Also man kann ja nicht entscheiden wann der Wind weht oder die Sonne scheint. Aber ist das nicht bei Wasserkraft etwas anderes? Mann kann ja immer entscheiden wann und wie viel Wasser man durch den Damm lässt und damit die Stromturbinen antreibt..

Oder wie ist das?

Gast

Re: Erneuerbare Energien Stromspeicherung

Beitrag von Gast » 17. Mai 2018 - 10:56

Hallo Tomatom,

Stimmt, der Mensch kann schlecht beeinflussen wann starker Wind weht oder wann die Sonne scheint... Jedoch, und das darf man nicht vergessen, wählt man sich natürlich entsprechende Lagen aus. Also, man wird jetzt keine Solaranlagen dort hin bauen, wo es häufig bewölkt ist. Und Windanlagen kommen natürlich idealerweise da hin, wo der Wind nicht geblockt wird.
Trotzdem sind Wasserkraftwerke am effizientesten, da hast du Recht. Da gibt es ja auch viel mehr Möglichkeiten, Energie zu erzeugen
Hier steht ein bisschen was dazu, fand ich interessant: https://www.industry-press.com/wasserkr ... erkstypen/

PS: Wusstest du, dass Ghana, Norwegen und Island zu fast 100 Prozent Strom aus Wasserkraft produzieren?
(hab ich aus dem Text) 8)

mami75
Beiträge: 79
Registriert: 20. Apr 2018 - 11:00

Re: Erneuerbare Energien Stromspeicherung

Beitrag von mami75 » 11. Jun 2018 - 8:33

Leider sind Wasserkraftwerke nicht immer so vorteilhaft für die Fische und anderen Lebewesen im Wasser, die dann durch die Turbinen gejagt werden. Somit greifen sie in den Lauf der Natur ein und beeinflussen eines Tages die Artenvielfalt.

Antworten