Die Streichholzschachtel und der Schlüsselbund

Als wir von diesem Experiment erfahren haben, mussten wir es gleich ausprobieren, denn es ist wirklich außerordentlich erstaunlich. Man kann damit auch gut andere Leute beeindrucken. Und es benötigt wie immer kaum Material und Vorbereitung.

Material:

Kannst du schon sagen, was passieren wird, wenn du loslässt?

Dieser Versuch wurde zuerst als Zaubertrick von einem gewissen Stewart James vorgeführt und funktioniert folgendermaßen:

Als erstes musst du die beiden Gegenstände an die Enden des Faden gut anbinden. Dann hältst du die Stange waagerecht etwa in Augenhöhe vor dich und legst den Faden quer darüber. Halte dabei den leichten Gegenstand mit der anderen Hand fest und zieh den schweren Gegenstand bis knapp unter den Stab hoch. Der leichte Gegenstand sollte ganz flach gehalten werden, so wie man es auf dem Bild sieht. Dabei muss man allerdings darauf achten, dass besonders leichte Gegenstände nie über dem Stab gehalten werden sollten.

Und nu?

Was glaubst du, was passiert, wenn du nun den leichten Gegenstand einfach loslässt? Wahrscheinlich glaubst du dasselbe, was ich gedacht habe, als ich davon zum ersten Mal gehört habe. Ich war mir sicher, dass der schwere Gegenstand nach unten fällt, den anderen mitzieht und beide auf den Boden knallen. Aber das passiert nicht!

Der schwere Gegenstand fällt zwar nach unten, aber er kommt gar nicht am Boden an. Denn der leichte Gegenstand wickelt den Faden um den Stab, und das Ganze kommt zum Stehen.

Bildsequenz

Wie funktioniert das ??

Tipps: